Als eines der größten Telekommunikations-Unternehmen hat Vodafone seinen deutschen Firmensitz  in der Startup-City Düsseldorf. Und das nicht ohne Grund! Im Interview erzählt uns Julia Doll, Head of Intelligence & Cooperation, warum Vodafone so gezielt auf die Kooperation mit Startups im Bereich IoT setzt. 

Startup_DUS: Vodafone unterstützt seit einigen Jahren schon innovative Startups in der Technologiebranche. Ende des Jahres 2017 ging dann das neue Programm Vodafone UPLIFT an den Start. Wie verändert dies Ihre Arbeit mit Startups?

Julia Doll: Für einen großen Konzern wie Vodafone sind Kooperationen mit Startups unabdingbar, um Innovationen weiter nach vorne zu bringen. Mit Vodafone UPLIFT haben wir eine Plattform geschaffen, über welche wir die Anforderungen unserer Unternehmenskunden mit Innovatoren zusammenführen. Durch den thematischen Fokus auf „Internet of Things“ können wir dies zielgerichteter und schneller vollziehen, als bislang.

Startup_DUS:  Welche Strategie verfolgen Sie mit diesem Programm, dass sich nun auf Startups im Bereich „Internet of Things“ konzentriert? 

Julia Doll:  Das Internet der Dinge sehen wir in der Zukunft als einen wesentlichen neuen Treiber für Unternehmen. Für Vodafone bietet dieses Geschäftsfeld viele neue Möglichkeiten über das traditionelle Infrastruktur-Angebot hinaus. Mit Vodafone UPLIFT wollen wir Startups aus dem IoT Bereich unterstützen, die schon einen existierenden Prototyp und Möglichkeiten zum Skalieren haben.

Startup_DUS: Kapital ist für viele Startups eine der größten Herausforderungen. Beim Vodafone UPLIFT Programm werden junge Unternehmen nicht in erster Linie mit Geld gefördert, richtig? Warum ist Vodafone trotzdem genau der richtige Partner für Startups aus dieser Branche?

Julia Doll: Nach unseren Erfahrungen ist bei Kooperationen mit Startups eine Partnerschaft auf Augenhöhe besonders wichtig. Wir glauben daran, dass sich gute Innovationen mit unserer Hilfe auch im Markt durchsetzen werden. Und über unser etabliertes Vertriebsnetzwerk haben wir vielfältige Möglichkeiten, innovative Lösungen von Startups effektiv gemeinsam mit unseren Produkten zu vertreiben. So generieren wir Win-Win Situationen für alle Beteiligten.

Startup_DUS: Das Programm läuft nun seit etwa 4 Monaten. Können Sie schon von ersten Erfolgen berichten? 

Julia Doll: Wir sind begeistert von den Rückmeldungen und Anfragen, die wir von Startups bekommen haben. Kooperationen sind dabei in ganz unterschiedlichen Bereichen, wie z.B. Smart Farming oder Industrie 4.0 entstanden. Es sind aber auch Partnerschaften in für uns vorher unvorhersehbaren Themenfeldern entstanden, eine davon z.B. ist im Bereich Fußball-Streaming mit ‚Soccerwatch‘.

Startup_DUS: Für die Startup-Woche Düsseldorf veranstaltet Vodafone gemeinsam mit dem STARTPLATZ das Rheinland-Pitch-Special „IOT“. Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit und was erhoffen Sie sich von der Zusammenarbeit mit diesem Format?

Julia Doll: Richtig, am 16.04. laden wir zusammen mit dem STARTPLATZ im Rahmen der Startup-Woche zum Rheinland Pitch auf unserem Campus ein. Wir wollen damit das Rheinland als Startup-Region unterstützen und unser Profil als regionaler Partner für Innovationen schärfen. Da hat sich der Rheinland Pitch als etabliertes und bekanntes Format in der Startup-Szene angeboten. Wir freuen uns auf viele interessante Startup-Kontakte.

Startup_DUS: In welchen Bereichen tangiert das „Internet of Things“ schon aktuell unser Lebensumfeld? Auf welche Veränderungen durch Startups können wir uns in naher Zukunft einstellen?

Julia Doll: Smart-Home Geräte und intelligente Sprachassistenten haben bereits Einzug bei Verbrauchern zu Hause gefunden. Doch die Anwendungen und Möglichkeiten von IoT sind weitreichend – von sprechenden Mülleimern und intelligenten Straßenlaternen für smarte Städte bis zu Lösungen für den smarten Einkauf arbeitet Vodafone aktiv an der Digitalisierung der Gesellschaft.  Hier betreiben viele Startups Pionierarbeit, die wir als Marktführer Im Bereich IoT natürlich unterstützen und beschleunigen  wollen.

Startup_DUS: Zum Schluss eine Frage zum Standort Düsseldorf: Was macht Düsseldorf für Ihr Unternehmen zur absoluten Startup-City?

Julia Doll: Düsseldorf ist als Landeshauptstadt des bevölkerungsreichsten Bundeslandes  extrem gut vernetzt und bietet als regionales Zentrum für digitale Wirtschaft einen sehr attraktiven Standort in der Rhein-Ruhr-Region. Mit ein Grund, warum internationale Unternehmen wie Vodafone hier Ihren Deutschlandsitz haben. Mit der unschlagbaren Kombination aus großer Branchenvielfalt und hoher Lebensqualität ist Düsseldorf eine florierende Metropole für Innovatoren und Startups.

Startup_DUS: Vielen Dank für das Gespräch!