Mehr Veranstaltungen, mehr Themen: Vom 13. bis 20. April wird Düsseldorf wieder zum Magneten für alle Startup-Interessierten. Die 3. Startup-Woche Düsseldorf bietet in rund 175 Veranstaltungen von 94 Ausrichtern geballtes Wissen zu den Themen Konzeption, Strategie, Marketing, Finanzen, Recht, Investorengewinnung, Förderung, Technologie und Internationalität. Neben Workshops zu diesen Themen gibt es Pitchveranstaltungen, Hackathons und die Möglichkeit, in 54 Stunden aus einer Idee ein Start-up zu formen. Die Teilnahme ist überwiegend kostenfrei.

Die Start-up-Woche Düsseldorf ist eine Erfolgsstory: Die erste Startup-Woche in 2015 startete mit 42 Veranstaltungen und 2.600 Teilnehmenden, im Jahr 2017 waren es bereits 94 Veranstaltungen und 3.800 Besucher. Zur Startup-Woche 2018 haben sich bereits mehr als 5.000 Teilnehmende angemeldet.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Die große Resonanz auf die Startup-Woche zeigt, dass wir mit unserer Startup-Initiative auf dem richtigen Weg sind. Wir bieten hier eine Plattform, die es ermöglicht, alle wichtigen Akteure wie Startups, Corporates, Investoren, Verbände und Hochschulen regional und überregional zusammenzubringen und über die Startup-Woche hinaus nachhaltig zu vernetzen. In Düsseldorf stimmt einfach das gesamte Startup-Ökosystem, auch weil hier die Kunden sind, die die neuen Unternehmen brauchen.“

Auch außerhalb der Startup-Woche fördert die Startup-Unit bei der Wirtschaftsförderung Innovation und Unternehmergeist. Dazu unterstützt sie Angebote für Jugendliche, zum Beispiel den Wettbewerb Start-up-Teens und die Initiative „Zukunft durch Innovation“. Die Wirtschaftsförderung arbeitet in zahlreichen Initiativen mit den Hochschulen und bietet Beratungsangebote für Studierende. Expats können englischsprachige Gründungsseminare der Wirtschaftsförderung besuchen. Zahlreiche von der Wirtschaftsförderung mitorganisierte Pitchveranstaltungen bringen Startups und Investoren zusammen. Das Mentoring-Programm der Wirtschaftsförderung verknüpft erfolgreiche Manager etablierter Unternehmen mit jungen Unternehmen aus der New Economy.

Uwe Kerkmann, Leiter der Wirtschaftsförderung: „Die Startup-Woche gibt uns viele Impulse zur Weiterentwicklung der in 2015 begonnenen Startup-Initiative. Wir werden in den nächsten Monaten analysieren, in welche Richtung wir unsere Anstrengungen fokussieren werden. Denn die Unterstützung von Startups ist ein wichtiger Bestandteil unserer Innovationsoffensive, mit der wir Düsseldorfer Unternehmen, den Wirtschaftsstandort Düsseldorf und die Region zukunftsfähig machen wollen.“