Mi. 22. Juni 2022
18.00 – 21.00 Uhr
Networking
  • Business Model
  • Kooperation Startup mit KMU / Corporate

Zwischen Forschung und Startup-Szene

DIE JUNGEN UNTERNEHMER

Networking
Business Model, Kooperation Startup mit KMU / Corporate

Warum sind Daten bei der Betrachtung der Corona-Pandemie so wichtig? Und wie können sie uns helfen, unsere Produkte und Services noch besser zu machen?

Alexander Dilthey, Professor für genomische Mikro­biologie und Immunität an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und erfolg­reicher Unternehmer als Mitgründer von insgesamt drei Startups in Oxford und Düsseldorf, weiß mehr.

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie forscht Dilthey mit weiteren Wissen­schaftlern an der Nachver­folgung der Infektions­ketten mithilfe von modernen Genom­tech­nologien (Echtzeit-Sequenzierung), Machine Learning, High-Performance-Computing und natürlich auch mit Hilfe von Daten. Gemeinsam mit dem Düsseldorfer Gesund­heitsamt haben die Forscher ein deutsch­landweit einzig­artiges System entwickelt, das die Frage „Wo stecken sich die Menschen eigentlich an?“ aus einer ganz neuen Perspektive beantworten kann.

Denn Daten und Technologie spielen nicht nur in der Wissen­schaft eine brisante Rolle, sondern natürlich auch in der Startup-Szene, und genau darüber möchten wir reden: Wie aggregiert und analysiert man Daten, um valide Informationen zur Weiter­ver­arbeitung zu haben und mit ihnen moderne Systeme bauen zu können.

Nach einer anschließenden Q&A Session laden wir dich zum Networking bei Drinks und Musik mit dem Referenten, mit anderen Gästen, sowie den Mitgliedern von die DIE JUNGEN UNTERNEHMER ein.

DIE JUNGEN UNTERNEHMER sind in Deutschland der einzige Verband für junge Familien- und Eigentümer­unternehmer. Wir sind die Stimme des jungen Unter­nehmertums in Deutschland. Als wirtschafts­politische Interessen­vertretung setzen wir uns für optimale unter­nehmerische Rahmen­be­dingungen ein.

Speaker: Prof. Alexander Dilthey

Interessant für
Scaleups, Corporates / KMU

AREAL BÖHLER / Gebäude 5
Hansaallee 321

Die Schutzgebühr von 3,– € wird an die Ukraine-Hilfe Düsseldorf gespendet.

0 FavoritenFavorit
  • Sie haben noch keine Favoriten gewählt.