Wie gewerbliche Schutzrechte zur Wertsteigerung und Finanzierung eines Startups beitragen, erfahrt ihr bei uns. Lernt auch die Sicht von Investoren kennen. 

Gewerbliche Schutzrechte – nie gehört? Dann kommt in unseren Vortrag. Die Patentanwälte Guido Quiram und Dr. Ulrich Storz erklären, was es mit diesen Schutzrechten auf sich hat. Hier bereits ein erster kurzer Einblick: Gewerbliche Schutzrechte dienen nicht nur dem Schutz des geistigen Eigentums. Sie bieten auch einen realen Mehrwert. Es sind nämlich echte Assets, durch die ihr den Wert eures Unternehmens steigert. Allein mit ihrer Hilfe überzeugt ihr zum Beispiel Investoren wesentlich leichter und schneller, dass das durch ein Patent oder sonstige gewerbliche Schutzrechte verbriefte Monopol einen Unternehmenswert darstellt und ein Investment in euer Startup rechtfertigt.

Anhand von Beispielen aus der Praxis zeigen euch die Patentanwälte Quiram und Storz, wie Patente und weitere gewerbliche Schutzrechte bisher zur Finanzierung von Startups beigetragen haben. Auch Investoren sind dabei. Wir haben sie eingeladen, damit sie aus ihrer Sicht einen Beitrag zum Thema leisten können. Dabei ist unter anderen Hans Christoph Rehfuess vom Pharmaunternehmen Sotio. Sein Unternehmen gehört zur Finanzgruppe PPF, die in Startups investiert. Er und die anderen Investoren schildern ihren Eindruck von der außerordentlichen Bedeutung, die Patente und weitere gewerbliche Schutzrechte für Startups haben. Informiert euch, stellt Fragen, unterhaltet euch mit interessanten Investoren und trefft andere Gründer.

Wir freuen uns, dass wir auch Markus Krückemeier (S-UBG Gruppe/Sparkasse) als Referent für einen Vortrag im Rahmen unserer Veranstaltung gewinnen konnten.

 

Zur Übersicht